Änderungen bei Nachrüstungen und Kommandantenfähigkeiten – Release 21. Januar 2016

Heute wurden einige Änderungen in den Nachrüstungen und Kommandantenfähigkeiten bekannt gegeben – diese werden am 21. Januar 2016 Live gehen!

Das bevorstehende Update 0.12.1758 bringt zahlreiche Änderungen bei spezifischen Elementen in Armored Warfare, um die unbeabsichtigten Ausmaße einer überhöhten Feuerrate mancher Fahrzeuge zu beheben sowie auch andere Fehler. Diese Änderungen beinhalten:

  • Air Conditioner Technologie-Upgrades wurden auf einen 2% Werte-Bnous für alle Fahrzeuge, welche dieses Upgrade besitzen, reduziert
  • Die Kommandantenfähigkeit „Führung“ wurde auf einen 4% Bonus für die Besatzungs-Statistik gesenkt
  • Die passiven Kommandantenfähigkeiten „Feuern wenn bereit“ und „Feuer nach Belieben“ wurden beide auf einen 6% Nachladezeit-Bonus gesnekt
  • Die aktiven Kommandantenfähigkeiten „Stärke in Zahlen“, „Riesenkiller“, „Entfacht“, „Feuer nach Belieben“, „Raufbold“, „Entschlossenheit“, und „Sieh es brennen“ wurden halbiert in einen Nachladezeit-Bonus von 6 – 10%
  • Die aktive Kommandantenfähigkeit „Füttere die Flammen“ wurde auf einen 20% Nachlade-Bonus gesenkt
  • Die Ladeschütze-Fähigkeit „Schnellfeuer“ wurde auf einen 2.5% Nachladezeit-Bonus verringert
  • Verbrauchsgüter, welche die Besatzungswerte erhöhen (Proteinriegel und Energy Drinks), sind nun nicht miteinander kombinierbar


Die vorherige Änderungsliste hat Anpassungen bei bisherigen Nachrüstungen beinhaltet. Diese Änderungen wurden nach weiterem Testen sowie dem Spielerfeedback entfernt, sodass wir uns in Zukunft dieser Situation annehmen.



Lead Systems Designer Andrew Rowe erklärt die Änderungen an den Systemen in Update 0.12.1758 sowie den Gründen dafür:
Ich weiß, dass es im Zusammenhang mit den abgeschwächten Besatzungsfähigkeiten und den Nachladezeit-Boosts viele Bedenken gibt. Deshalb möchte ich etwas zu unseren Beweggründen sagen.
Vor dem Patch war es möglich, Crewfähigkeiten zu stapeln und Boosts auf Werte zu bringen, die Nachladezeiten um bis zu 80% reduzierten (in seltenen Fällen auch um mehr, z.B. bei Brandsetzung mit einer speziellen Kommandantenfähigkeit). Eine Reduzierung der Nachladezeit um 80% bedeutet nicht nur einen 80%-igen SPM-Boost, sondern eine fünffache Erhöhung des SPM-Werts. Bei einer Ausgangszeit von 10 Sekunden würde eine 80%-ige Senkung der Nachladezeit eine neue Zeit von 2 Sekunden ergeben. Die größten Auswirkungen hatte das natürlich auf die salvenbasierte Artillerie, die nahezu ununterbrochen feuern konnte, beeinflusste aber auch das Schussverhalten anderer Fahrzeuge teils erheblich.
Ganz zu schweigen von den anderen Vorteilen, die man sich durch massive Stapelung von Crewfähigkeiten verschaffen konnte, wie erhöhte Präzision etc.
Erhöhungen der Nachladezeit können irreführend sein. Ein Boost der Nachladezeit von 10% klingt erst einmal nach einem 10%-igen Schadensboost, hat in Wahrheit jedoch weitreichendere Auswirkungen, besonders wenn man bedenkt, wie die beiden Boosts zusammenwirken. Bei einer Nachladezeit von 10 Sekunden würde die Reduzierung der Nachladezeit folgendes bedeuten:

  • 10%-ige Reduzierung der Nachladezeit = 9 Sekunden Cooldown, eine Verbesserung des SPM von +11.11%
  • 20%-ige Reduzierung der Nachladezeit = 8 Sekunden Cooldown, eine Verbesserung des SPM von +25%
  • 30%-ige Reduzierung der Nachladezeit = 7 Sekunden Cooldown, eine Verbesserung des SPM von +42%
  • 40%-ige Reduzierung der Nachladezeit = 6 Sekunden Cooldown, eine Verbesserung des SPM von +66%
  • 50%-ige Reduzierung der Nachladezeit = 5 Sekunden Cooldown, eine Verbesserung des SPM von +100%

usw.


Um diesem Problem effektiv zu entgegenzuwirken, mussten wir weitreichende Änderungen vornehmen. Dabei wurden auch andere Optionen in Betracht gezogen, wie die Ersetzung der Nachladezeit-Boosts durch erhöhte Feuerraten, was die Boni weniger spielentscheidend machen würde. Dazu hätte allerdings der Spielcode umgeschrieben werden müssen, was uns zum aktuellen Patch nicht mehr rechtzeitig gelungen wäre. Auch ein reduziertes Gewinnsystem hätte Änderungen an Code und Interface vorausgesetzt, die wir in der kurzen Zeit nicht hinbekommen hätten. Die Probleme mit der Nachladezeit und den Crewfähigkeiten hatten einen derart negativen Einfluss auf die Spielbalance, dass wir uns zum Eingreifen gezwungen sahen, auch ohne die perfekte Lösung.



Trotz der Änderungen sollten Retrofits, Ersatzteile und Crewfähigkeiten, die sich positiv auf Nachladezeiten oder Besatzungsboni auswirken weiterhin sehr nützlich sein, besonders wenn sie kombiniert werden.
Nichtsdestotrotz ist dies nicht unsere endgültige Lösung dieses Problems. Wir werden unsere Aufmerksamkeit weiterhin der Besatzung und den Kommandanten widmen und die entsprechenden Systeme verbessern, um Boni der Besatzungsfähigkeiten relevant zu machen, ohne dass sie spielbestimmend werden. Es ist außerdem immer noch möglich, dass wir die Nachladezeit-Boni in der Zukunft durch Feuerrate-Boni ersetzen, was uns ermöglichen würde, den nominellen Wert zu erhöhen, statt die Stapelung außer Kontrolle geraten zu lassen.


Auf längere Sich stehen mehrere Optionen zur Auswahl. Die Reduzierung von Erträgen ist eine Option, ebenso die Ersetzung von Nachladezeit-Boosts mit Feuerrate-Boosts oder eine Obergrenze auf die Nachladezeit-Boni, was eine Änderung des Spielcodes, der Lokalisierung und der Benutzeroberfläche nach sich ziehen würde. Zu diesem Update hätten wir das jedenfalls nicht mehr geschafft. Ein Cap auf Nachladezeit ist definitiv eine Option, die wir diskutiert haben und würde ebenfalls eine Codeänderung voraussetzen. Dieses mal konnten wir nur oberflächliche Änderungen des Dateisatzes vornehmen. Eine Änderung des Spielcodes wäre zu risikoreich.



Die Konfiguration bezieht sich bei weitem nicht nur auf die Nachladezeiten, die im Bezug auf Stapelung das größte Problem darstellen. Im Spiel ist momentan extreme Stapelung von Nachladezeiten, Zielzeiten usw. möglich, die durch dieselben Probleme mit den Besatzungsfähigkeiten verursacht werden. Wir haben viele Optionen diskutiert und uns schließlich auf Änderungen im Datensatz geeinigt, die in der zur Verfügung stehenden Zeit möglich gewesen sind.

Ohne diese Änderungen würden Boni auf Crewfähigkeiten alle anderen Optionen überblenden. Hätten wir eine andere Option für die Nachladezeit gehabt (z.B. durch Modifizierungen des Spielcodes oder eine Obergrenze), wären die Änderungen bei Besatzungsfähigkeiten natürlich geringer ausgefallen, auch wenn wir Sachen wie „Führung“ und Retrofits auf Besatzungsfähigkeiten hätten immer noch angepasst werden müssen.


Update 0.12.1758 wird auf den europäischen und nordamerikanischen Servern am 21. Januar 2016 erscheinen. Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld!

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Ersten Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: