ENTWICKLER Q&A

Die Spieler haben Fragen gestellt und die Devs haben geantwortet.Viel Spass beim Lesen.

Findet heraus, was es neues in der Entwicklung von Armored Warfare gibt und welche neuen Features kommen – wir wünschen euch ein schönes Wochenende!

Das Matchmaking wird verbessert und für alle Klassen im Spiel überarbeitet. Obsidian Entertainment hat verschiedene Ideen, dies umzusetzen, vor allem für Artillerie. Diese werden enthüllt, sobald die Entwickler dies beabsichtigen.
Die Entwickler planen, das Garagen-Interface zu verbessern und einige „versteckte“ Parameter anzuzeigen, die derzeit unsichtbar im Spiel sind. Das sind beispielsweise die PS der Motoren sowie die Beschleunigungskurve, welche in Zukunft angezeigt werden.

Die Entwickler überlegen über die Funktion, den In-Game Namen zu ändern – dazu gibt es noch kein voraussichtliches Einführungsdatum.

Die Entwickler arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung der FPS-Rate sowie der Anpassung von Karten – das hat höchste Priorität. Karten-Ladezeiten sind dabei sekundär.
Die Entwickler möchten den PvE-Modus weiter verbessern, in dem sie die bisherigen Karten mit neuen Zielen und Mechanismen für ein besseres Spielerlebnis überarbeiten. Es sind zudem größere Ziele geplant, die mehr als eine Mission in Anspruch werden nehmen. Zudem möchte man den „Insane“-Schwierigkeitsmodus wieder einführen, sobald die Belohnung dafür als angemessen betrachtet wird.

Es gibt Pläne, weitere Einzelspieler Tutorial-Karten einzuführen. Die Entwickler planen hingegen keinen regulären Modus für 2-4 Spieler, was diverse Gründe hat. Einer der Hauptgründe ist, dass je kleiner das Team ist, mehr Probleme durch AFK-Spieler oder Spieler mit Problemen entstehen. Der zweite Grund ist technisch bedingt – je kleiner das Team, desto mehr wird der Server belastet. Das Kann im Fall eines Tutorials heruntergeschraubt werden, allerdings nicht für reguläre Missionen.

Eines der Haupt-Features zukünftiger Karten werden Missionen mit multiplen Zielen sein. Spieler werden diese zufällig erteilt bekommen (mit jeweils verschiedenen Gameplay-Voraussetzungen). Diese Ziele müssen erfüllt werden, um die Mission abzuschließen.

Die Entwickler fokussieren sich nun auf die Verbesserung des Garagen-Interface, Gefechts-Interface sowie alternative Fadenkreuze, die später erscheinen werden.

Der Fehler, in welchem nur Freund in einen Kampfzug eingeladen werden können, wird behoben, es wird möglich sein, Kampfzüge auch mit anderen Spielern zu erstellen, die nicht auf der Freundesliste sind.
In Zukunft wird es möglich sein, die Basis über Tier 5 zu erweitern. Basen über Tier 5 haben die Möglichkeit, Verbrauchsgüter-Boosts (z.B. 50% zusätzliche Reputation in einem Gefecht) zu erstellen, dieses System wird voraussichtlich mit dem neuen Loot-System eingeführt.

Die Entwickler planen, das Ramm-System weiter zu verbessern: derzeit arbeiten die Geschwindigkeit, der Winkel, die Dicke der Panzerung sowie die Gewichtsberechnung korrekt, allerdings lassen die Entwickler den aktuellen Schaden geringer, um verbleibende Fehler zu beheben.

Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld!

Quelle AW Forum

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Ersten Kommentar schreiben